Alle Beiträge von Michael Göthling

Wir erhalten ein neues Löschfahrzeug

Bei allerbestem Spätsommerwetter haben sich gestern Vormittag Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie die Kameraden*innen des Löschzuges und der Jugendfeuerwehr am Gerätehaus des Löschzuges 29 (Deusen) der Freiwilligen Feuerwehr versammelt, um die offizielle Übergabe eines Löschfahrzeuges für den Katastrophenschutz zu feiern.

Die „Schlüsselübergabe“ vor dem Gerätehaus in Deusen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Feuerwehr Dortmund

MdB Sabine Poschmann (SPD), Dirk Goosmann (SPD), aus dem Rat der Stadt Dortmund, Peter Spineux, 1. Stellv. Bezirksbürgermeister Stadtbezirk Huckarde (CDU), Thomas Bernstein, Bezirksvertretung Huckarde (CDU) und Friedrich Fuß, 1. stellvertretender Bezirksbürgermeister Stadtbezirk Innenstadt-West (Die Grünen) und der Städtische Oberbrandrat Volker Schauenburg als Vertreter der Feuerwehr Dortmund, waren zur symbolischen Schlüsselübergabe erschienen.

Im Rahmen der Übergabefeierlichkeiten sagte MdB Sabine Poschmann: „Es ist richtig, dass der Bund vermehrt in Sicherheit und Katastrophenschutz investiert. Mit der Beschaffung dieses Fahrzeuges zeigen wir: Die entsprechenden Bundesmittel kommen direkt in den Kommunen und somit auch bei den Bürgerinnen und Bürgern an.“

Das Löschfahrzeug für den Katastrophenschutz (LFKatS) ist eins von 306 Fahrzeugen die durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz (BBK) beschafft wurden und im gesamten Bundesgebiet an die Feuerwehren verteilt wurden.

Bereits im Juli konnten die Mitglieder des Löschzuges Deusen das Fahrzeug im Bestückungslager des BBK in Bonn abholen. Die Abholung des LFKatS war mit einer Einweisung in die Fahrzeugtechnik durch den Hersteller verbunden. Am heimischen Standort angekommen wurden die Kameraden*innen des Löschzuges durch die Multiplikatoren in das Fahrzeug eingewiesen.

Mit der offiziellen Übergabe ging das Fahrzeug, das ein altes LF 16 ersetzt, auch offiziell in Dienst.

Wir wünschen allzeit gute Fahrt.

AP – Pressestelle Feuerwehr